Jenseits der Zeichen

 

 

Diese Webseite ist eine Sammlung von Zeichen. Genau genommen: Persönliche Zeichen, Texte, Bilder, Töne - moderne Version des Sammelsuriums, das man früher auf den Kamineinfassungen ausstellte. Ich hätte auch von "altvertrauten Gegenständen" sprechen können. Aber das Wort "Zeichen" lädt besser zur Entdeckung ein. Denn dieses Sammelsurium hat eine Bedeutung. Wie ein Zeichen ist es nicht immer sofort und völlig zu begreifen, oft muss es dekodiert, übersetzt, in Beziehung mit anderen Zeichen gebracht werden, um verstanden zu werden. Ein Zeichen ähnelt einer zunächst schnell identifizierbaren Spur, die aber auch verborgene Informationen beinhaltet, nur von denjenigen zu entdecken, die sie interpretieren können. 

Besucher, ich lade Dich also zu einer Entdeckungsreise ein. Hier sind einige Indizien zu Deiner Orientierung: Am Anfang gibt es die Zeichen, die man als Hilfsmittel kreiert, um seine Umwelt zu erfassen. Als Kind haben mich Formen angesprochen. Ich kann mich an auf dem Land gefundenen Steinen erinnern, die von der Natur bizarr bearbeitet waren und Schlacke ähnelten. Ich versuchte sie mir anzueignen, indem ich sie mit Tusche zeichnete. Ich kann mich auch an die Schönheit und an die unglaubliche Vielfalt der Moose erinnern, die auf den feuchten Mauern von Nazelles wuchsen und die ich in einem wunderbaren kleinen Garten versuchte zu sammeln. Erste Emotionen, erste Schöpfungen, und, beim Spielen, fabelhafte Momente der Harmonie mit der Welt.

mandrake

Irgendwann wird man sich den Zeichen der anderen bewusst. Zuerst die Zeichen, die die anderen darstellen:  Fotos, Videos der Familie, der Freunde, der zufälligen Bekanntschaften. Und dann gibt es all die Zeichen, die die anderen geschaffen haben.

Unter diesen Zeichen werden manche die eigenen werden und - ohne wirklich zu wissen warum - ein Leben lang präsent bleiben. So wie Mandrake der Magier. Mandrake, das war nach der Schule bei einem kleinen Nachbar eine zauberhafte Welt, wo alles möglich war. Zehn Jahre später, als Comics Bestandteil der Kunstwelt werden, findet ganz natürlich Mandrake seinen Platz in meinem persönlichen Museum. A propos Kunst: Meine Lieblingsfilme haben einen Sonderstatus und befinden sich ganz für sich in meiner kleinen Cinemathek.

Es gab auch den Diskus von Phaestos, den ich als junger Gymnasiast bei meinem Mainzer Austauschpartner in der Edition Büchergilde Gutenberg des Buches von Bodmer "The Loom of  Language" entdeckte. Wahrscheinlich war ich empfindlicher für das Geheimnisvolle der Zeichen als für ihre Bedeutung (ich interessierte mich sehr wenig für die Versuche der Entschlüsselung). So kopierte ich sie zuerst sorgfältig, und träumte von Geheimsprache und von Abenteuern. 

Dann kommt ein Tag, wo man sich fragt: Warum sind wir nicht in der Lage, diese vier tausend Jahre alte Zeichen zu verstehen? Wie kann man wissen, ob in einigen tausend Jahren unsere eigenen Zeichen verstanden werden? Sind nicht all diese Zeichen, die eigentlich erschaffen wurden, um unsere Kommunikation zu erleichtern, doch armselige Vertreter unserer Gedanken und Emotionen? 

Wäre es nicht möglich, "perfekte" Welten zu kreieren, wo all diese Fragen gar nicht gestellt  werden müssen? Wo Verstehen nachprüfbar wäre und sich einfach ergeben würde jenseits der Zeichen? Mit Frege schien mir die Mathematik einen interessanten Ansatz. Leider: Reine Utopie; Abstraktion genügt nicht zur Perfektion. Eigentlich werden nur Zeichen über Zeichen angehäuft und alles wird fürchterlich kompliziert.


Man könnte auch, wie Soulages, wetten auf den Betrachter der Zukunft, für wen Zeichen Gegenstände wären, zugleich wundervoll und geheimnisvoll, aber ohne jede Bedeutung. Zeichen wären nicht mehr da, um etwas zu sagen. Bliebe doch nur das Schweigen übrig? Oder muss man sich damit begnügen, die Vergangenheit zu dokumentieren? Im Endeffekt, bist Du es, Besucher, der das letzte Wort haben wird.

                                                                                                                                               Hubert Marchand

                                                                                                                             

  Français |  中文                                                                                                                                            Impressum